BKH Katzen in silver-shaded, golden u silbertabby - Willkommen bei den Schmusekatzen ERILAARDS, Infos über unsere Kitten und Zuchtkatzen.

Richtig füttern ist einfach

Die richtige, artgerechte Ernährung erhält die Katze gesund und trägt zu einem langen Katzenleben bei.

Katzen, natürlich auch unsere Silber Tabbys,  sind auch in ihrem Fressverhalten sehr eigene Wesenund was das Kätzchen nicht kennt . ..das wird die erwachsene Katze nicht ohne weiteres als Futter aktzeptieren. So lieben manche Samtpfoten nur Trockenfutter oder nur Feuchtfutter und es gibt welche, die nur Fertigfutter fressen und kein frisches Fleisch oder Fisch anrühren.

Es gibt durchaus aber wissenschaftliche Tatsachen die für die Ernährung der Katzen wichtig sind:

    • Katzen sind von Natur aus Fleischfresser,

    • der Grossteil ihres Nährstoffhaushaltes beziehen sie aus tierischen Quellen,

    • Katzen haben einen hohen Bedarf an Eiweiß und

    • Katzen benötigen im Gegensatz zu uns Menschen grundsätzlich keine Kohlenhydrate.

Was gibt es heute blos zu fressen ?

Silber Tabby's  haben eine typische Kopfzeichnung

BKH Silber Tabby Erilaards DUKE

Wussten Sie, dass Katzen täglich 10 bis 15 mal Futter zu sich nehmen.

Um ihren Tagesbedarf zu decken, müsste  eine Katze in der Natur zwischen

8 bis zu 15 Mäusen fressen. 

Das entspricht einem Tagesbedarf von 300.kcal (Bedarf errechnet bei einem Gewicht der Katze von 4 kg)

Trockenfutter:

Bedingt durch den geringen Wassergehalt hat das Trockenfutter eine hohe Energiedichte. Das ermöglicht die Fütterung in kleinen Mengen. Die Bevorratung von Trockenfutter in geschlossenen Behältnissen und kühl ist selbstverständlich. Zu achten ist beim Kauf des Futters darauf, dass für Kitten und Jungtiere ein spezielles Futter mit höhere Eiweißgehalt ausgewählt wird, s.g. JUNIOR-Futter, es gibt darüber hinaus weiteres spezielles Futter für erwachsene Katzen, Zuchttiere und Senioren. Unbedingt muss ganztägig frisches Wasser für die Katzen ereichbar sein.

Futterqualität: Grundsätzlich sind die Hersteller gsetzlich verpflichtet, auf der Packung die Inhalte in der Reihenfolge der größten Menge absteigend anzugeben. Daher solle an erster Stelle bei Katzenfutter Fleisch und nicht etwa Getreide stehen (Achtung: gesplittete Getreidearten addieren)!

Nassfutter:

Das Vorgenannte trifft auch auf Naßfutter zu. Auch hier sollte der Fleischaneil am höchsten sein. Also Packung genau lesen und notfalls den Hersteller anschreiben. (Achtung: tierische Nebenerzeugnisse können u.U. auch Schlachtabfälle sein)!

Frischfutter:

Gedünsteter Fisch, gednstetes oder rohes Rinder- und Geflügelfleisch, klein geschnitten oder gewolft wird sehr gerne gefressen und ist unbestritten ein gesundes Futter für Katzen und wird gerne aufgenommen. Frischfutter kann auch tiefgefroren via Internet bestellt werden und kommt fein sauber und protionsweise verpackt an.

Mit dieser Fütterungsweise haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht:

Meine Katzen können rund um die Uhr Tockenfutter und Wasser erreichen. Erwachsene Tiere erhalten außerdem morgens und abends Nassfutter und 2 -3 mal wöchentlich frisches Fleisch oder Fisch (gedünstet). Die Kitten in unserer Zuchtstätte werden von Anfang an an Trocken- Nass- und Frischfutter gewöhnt.